Netzwerk

GMEI – Gender Mainstreaming Experts International ist ein Netzwerk von Expertinnen der Gender Mainstreaming Implementierung mit einer großen Bandbreite an Fachdisziplinen und Tätigkeitsfeldern, die sich zum professionellen Austausch zusammengetan haben. Die Mitglieder verfügen über umfangreiche praktische Erfahrungen und ausgewiesene Expertise in der Gender Mainstreaming Umsetzung sowie fundierte Theoriekenntnisse aus der aktuellen Frauen- und Geschlechterforschung.

Gemeinsamer Hintergrund sind neben Praxiserfahrung und Fachexpertise das gleichstellungspolitische Engagement und ein anspruchsvolles Verständnis von Gender Mainstreaming.

GMEI – Gender Mainstreaming Experts International vernetzt derzeit knapp dreißig Expertinnen aus Universitäten und außeruniversitären Forschungs- und Beratungseinrichtungen, aus Institutionen und Verbänden sowie aus der freiberuflichen Forschung und Beratung. Die Mitglieder stammen bislang aus Deutschland, Österreich sowie der Schweiz und sind auch international tätig. Besonderer Wert wird auf eine generationenübergreifende Zusammensetzung gelegt.

GMEI - Gender Mainstreaming Experts International gewinnt neue Mitglieder, die bereit sind zu kollegialem und konkurrenzbewusstem Austausch, auf Empfehlung durch die Teilnehmerinnen. Voraussetzung dafür sind fachliche Kompetenz und ausgewiesene Praxiserfahrung sowie Theoriekenntnisse der Frauen- und Geschlechterforschung. Weitere Kriterien sind gleichstellungspolitisches Engagement und ein differenziertes Verständnis von Gender Mainstreaming als transformative und emanzipative Gleichstellungsstrategie politischer und gesellschaftlicher Institutionen.